Article

Einleitung

Wie schön kann es sein? Man sucht im Internet nach einer neuen Liebe und findet sie tatsächlich. Vielleicht im selben Land, vielleicht aber auch vom anderen Ende der Welt. Im letzteren lauern dann aber auch mehr die Gefahren. Sucht man als Deutscher oder Österreicher oder Schweizer nach einer Frau, bzw. als Frau nach einem Mann aus Russland, Thailand, Asien, Afrika usw. kann das mit einigen Risiken verbunden sein. Es beginnt schon ganz harmlos damit, dass meistens nicht die selbe Sprache gesprochen wird, bzw. sich meistens auf Englisch unterhalten wird. In der Regel haben beide Beteiligte oder zumindest einer Englisch nicht als Muttersprache, Das öffnet schon mal Tür und Tor für Missverständisse. Näher wird dieser Artikel jetzt aber nicht darauf eingehen, dazu wird es einen extra Artikel geben.

Also wenn es sich um echte Liebe handelt wird man die Sprachprobleme überwinden können. Es ist auch gleich ein wichtiger Hinweis dafür, wie ernst es dem Anderen ist. Ist dieser oder man selbst nicht bereit eine neue Sprache zu lernen (zumindest etwas), kann sich dahinter wohl kaum echte Liebe verbergen. Man sollte ja später auch einmal über tiefergreifende Themen sprechen können und wenn einer der Beteiligten in ein anderes Land zieht, führt sowieso kein Weg mehr daran vorbei die Sprache zu lernen, wenn man sich integrieren möchte, bzw. verlangen auch die meisten Länder einen Sprachtest für neue Bürger.

Ein weiteres Problem stellt die Entfernung dar, es ist nicht möglich sich eben mal schnell am Wochenende zu treffen. In der Regel wird es einige Wochen bis Monate dauern, bis man sich wirklich das erste Mal treffen kann. Das gibt Betrügern schon mal Zeit um mit dem Opfer zu arbeiten, dabei gibt es verschiedene Betrugsvarianten und Absichten dahinter. Sehr bekannt sind die Africa Connection und Russian Dating Scam oder auch Romance Scam genannt.

 

Welche Ziele verfolgen Betrüger?

  • In den meisten Fällen geht es darum möglichst viel Geld vom Opfer zu bekommen.
  • Eine andere Variante ist es, Visa oder Aufenthaltstitel zu erlangen. Die Person möchte z.B. in der EU leben.
  • Sexuelle Interessen, es wird einfach eine Person für das persönliche Vergnügen gesucht, ohne Bindung.
  • Eher selten geht es nur darum, eine andere Person zu veraschen oder mit ihr zu spielen.

 

Welche Methoden des Betruges gibt es?

  • Geld durch falsche Liebe

Um an das Geld ihrer Opfer zu kommen täuschen Betrüger oft eine falsche Liebe vor. Sie spielen dabei die großen Gefühle vor und nehmen so das Opfer für sich ein. Dabei sind die Betrüger oft sehr einfühlsam und lernen möglichst viel über ihr Opfer. Dies ist wichtig um genau zu wissen was das Opfer möchte. Nur so kann man dann auch die große Liebe vorspielen. In der Regel wird der Betrüger nicht gleich nach Geld fragen. Es geht zuerst darum Vertrauen aufzubauen. Nach einiger Zeit kann es dann damit beginnen, dass nach kleinerein Beträgen gefragt wird (z.B. für Guthaben für Internet, Telefon), die mit der Zeit immer größer werden (z.B. Betrüger gibt vor krank zu sein oder eine Person in der Familie ist krank, dass Auto muss repariert werden, Schäden im Haus müssen repariert werden). Durch das erschlichene Vertrauen schöpfen die Opfer erst keinen Verdacht. Kommt es dann einmal dazu, dass man sich treffen möchte (es wird natürlich nie zu einem echten Treffen kommen), werden Betrüger wieder Geld verlangen, sei es für ein Visum, den Flug oder erfundene Gebühren.

Bei dieser Methode wird versucht so viel Geld wie möglich über einen langen Zeitraum vom Opfer zu erhalten, bis es darauf kommt das hier etwas nicht stimmt. Es gibt dabei verschiedene Varianten wie die Betrüger vorgehen. Am einfachsten ist es für die Betrüger, sie nutzen vorgefertigte Satzteile in Englisch oder der Sprache des Opferrs, in den meisten Fällen wird es aber auf Englisch sein. Da nicht selten die Betrüger auch kein Englisch sprechen (ausgenommen sie haben Englisch als Muttersprache), benutzen diese vorgefertigte Satzteile die sie dann nur per Copy and Paste in den schriftlichen Dialog einfügen müssen. Diese Betrüger nutzen meistens auch falsche Fotos und Profilangaben. Es wird in der Regel zu keinem Videochat kommen, da der Betrug dann sofort auffliegen würde. In manchen Fällen werden aber auch Frauen/Männer wissentlich oder unwissentlich für die Betrügerein benützt. In diesem Fall kann es dann zu einem Videochat kommen, die Frau/ der Mann ist dann eingeweiht und spielt die verliebte/ den verliebten. Auch kann es passieren, dass fertige Videos eingespielt werden, versuchen sie also das Gespräch individuell zu halten, wenn es sich um ein Video handelt, wird ihr Gegenüber nicht spontan reagieren können. Ebenso kann es sein, dass sie vor der Überweisung von Geld eine Kopie des Passes zur Sicherheit haben wollen. Auch das ist in manchen Fällen kein Problem, die Frau/ der Mann gehören entweder zu den Betrügern oder werden unwissentlich für den Betrug benutzt. Diese holen dann zwar das Geld ab, werden aber fast Alles wieder abgeben müssen und dürfen einen kleinen Betrag behalten.

Eine weitere Methode um an Geld der Opfer zu kommen ist es, dass sie zwar tatsächlich mit der Frau/ dem Mann aus dem Internet Kontakt haben und diese dann auch real treffen können, aber dann werden sie ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Sie erleben vielleicht wirklich eine schöne Zeit zusammen, aber das ist alles nur gespielt. Egal ob die Person zu ihnen kommt oder ob sie zu ihr reisen, es wird ein sehr teures "Vergnügen" werden. Manche möchten einfach mal Urlaub auf fremde Kosten machen, andere werden sie bearbeiten, bis sie teure Dinge kaufen.

 

  • Geld durch Erpressung

Sie glauben die große Liebe gefunden zu haben und sind auch schon Intim miteinander? Vorsicht! Tauschen sie niemals Nacktfotos von sich aus, bzw. geben ihre weiter und machen sie niemals über einen Videochat initime und erotische Handlungen. Sollten sie bereits persönlichen Kontakt haben und Intim sein, machen sie keine Fotos und Videos davon. Dies kann gezielt zu einer späteren Erpressung genutzt werden. So kam es schon vor, dass vor allem Jugendliche mit solchen Fotos und Videos erpresst wurden und dann entweder sexuelle Handlungen oder Geld gefordert wurde, da ansonsten die Fotos an Eltern, Mitschüler usw. verteilt werden. Dies hat bereits zu einem Selbstmord geführt. Es kann wirklich Jeden treffen, geben sie initme Fotos und Bilder nur dann weiter, wenn sie sich wirkich 100% sicher sind, dass sie der Person vertrauen können. Aber wem kann man wirklich 100% vertrauen?

 

  • Geld durch Menschenhandel und (Zwangs)Prostitution

Diese Gefahr ist zwar nicht so hoch wie die beiden vorigen, dennoch muss sie erwähnt werden. Primär sind Mädchen und Frauen davon betroffen, aber auch Männer kann es treffen. In solch einem Fall haben sie es sehr wahrscheinlich mit einer Art der Mafia zu tun. Dabei werden in der Regel junge Mädchen und Frauen in ein anderes Land gelockt um sie dort sexuell auszubeuten. Die Vorgehensweise ist nicht viel anderst wie bei den anderen Methoden. Kommt es dann jedoch zu einem Treffen im Ausland, werden dem Mädchen oder der Frau die Papiere entzogen und sie werden zur Prostitution gezwungen. In manchen Fällen machen diese jungen Mädchen und Frauen dies aber auch "freiwillig". Eine bekannte Methode ist dafür die "Lover Boy Methode". Dabei werden junge Männer gezielt auf junge Mädchen und Frauen angesetzt und bringen diese dazu, sich zu verlieben. Es wird eine sehr enge Beziehung hergestellt und versucht das Umfeld möglichst abzuschotten. Dann wird dem Opfer vorgespielt, dass der Mann große finanzielle Probleme hat. Aus lauter blinder Liebe lässt sich das Opfer dazu überreden, auf den Strich zu gehen.

 

  • Visa, Aufenthaltstitel durch falsche Liebe, Heiratsschwindler

Manche Meschen bevorzugen ein Leben in einem anderen Land, da sie sich versprechen, es gehe ihnen dort besser. Wenn man jetzt Osteuropa, Asien und Afrika mit dem restlichen Europa vergleicht, wird es nicht schwer fallen diese Menschen zu verstehen. Nun ist es aber nicht so leicht in die EU auf legalen Weg zu kommen. Eine Möglichkeit ist als qualifizierte Arbeitskraft, dann als Flüchtling oder über die Ehe. Letzteres öffnet wieder Tür und Tor für Betrüger. Anscheinend fällt es genug Menschen leicht die große Liebe vorzuspielen und eine Ehe zu schließen, obwohl es gar keine Gefühle für die andere Person gibt. Dabei gibt es zu bedenken, dass ja auch Intimität dazu gehört. Also die Betrüger müssen schon sehr verzweifelt sein, es ändert aber nichts an ihrem falschen Handeln. Jemanden die große Liebe und Ehe vorzuspielen ist und bleibt Betrug. Diesen Personen geht es also nicht wirklich um den anderen Menschen, sondern nur darum einen Aufenthaltstitel in der EU zu bekommen. In der Regel ist es in fast jedem Land so, dass man nach einer bestimmten Zeit um die Staatsbürgerschaft ansuchen darf. Hat der Betrüger diesen Schritt einmal geschafft, wird es nicht mehr lange dauern, bis Er/Sie das Weite sucht. Ausnahme ist natürlich, man selber ist vermögend, denn mit Geld lässt sich vieles ertragen...

 

  • Sexuelles Interesse

Diese Methode wird meistens von Männern gemacht. Dabei geht es nur darum ein Mädchen, eine Frau ins Bett zu bekommen. Dabei wird auch Liebe und eine Beziehung vorgespielt. Trifft man sich dann einmal persönlich und der Betrüger hat was er wollte, wird es in der Regel zu keinem weiteren Kontakt mehr kommen. Ausnahme, der Betrüger möchte das Opfer weiter benutzen und plant sich bald wieder mit diesem zu treffen. Dabei muss aber der finanzielle Aufwand in einem guten Verhältnis zum Vergnügen stehen.

 

  • Verarschung, Spielen, Rache

Dies passiert eher selten, kann aber trotzdem Jeden treffen. In der Regel machen sich dann irgendwelche Menschen einen Spaß daraus, andere Menschen zu verarschen und spielen ihnen quasi Liebe und Beziehung vor. Der Grund hierfür kann in Langeweile, Machtgeilheit oder Rachsucht liegen. Wenn der Grund in der Langeweile liegt, handelt es sich in der Regel um junge Menschen, die mit ihrer Freizeit überfordert sind, dies kann dann später auch zu einer Machtgeilheit werden, weil sie merken wie sie Menschen manipulieren können. Andere Betrüger machen dies gleich aus dem Verlangen nach Macht heraus. Rache ist ein eigener Punkt, dabei kann es sich um einen Menschen handeln, der schwer verletzt wurde und sich jetzt an Anderen rächen möchte, oder es handelt sich um einen verärgerten Ex-Partner, Ex-Bekannten. Ex-was auch immer.

 

Kann ich mich schützen? Kann ich überhaupt noch Jemanden trauen?

 Ganz klar: JA! Wenn man sich über die Gefahren bewusst ist, immer seinen Verstand einschaltet, auf sein Bauchgefühl hört, sich nicht von Gefühlen blenden lässt und folgende Tipps beherzigt:

 

  • Keine personenbezogenen Daten im Profil angeben -  (Nachname, Adresse, Telefonnummer, Email, Messenger)
  • Die ersten 2-4 Wochen nur über die Webseite kommunizieren - (Lernen sie ihr Gegenüber etwas kennen, warten sie, bis sie ihre Telefonnumern austauschen)
  • Antworten sie nicht immer gleich, lassen sie sich auch manchmal ein paar Stunden oder 1 Tag Zeit - (Betrüger wollen schnelles Geld machen und warten nicht gerne)
  • Wenn sie bereits kurz nach Profilerstellung eine Nachricht erhalten, obwohl sie noch keinen Text und kein Foto hochgeladen haben, löschen sie diese gleich. - (Betrüger halten gezielt nach neuen Accounts Ausschau, lassen sie sich nicht verleiten, bedenken sie, der Andere hat noch gar keine Infomation von ihnen und schreibt ihnen schon)
  • Wenn das Foto im Profil wie von einem Model und sehr professionell aussieht, ist es meistens ein Fake - (Betrüger wollen natürlich attraktiv wirken und benutzen irgendwelche Fotos im Internet von Models - seien sie sehr Vorsichtig!)
  • Wenn nur 1 Foto im Profil ist, handelt es sich meistens um einen Fake - (Betrüger investieren nicht gerne viel Zeit und laden viele Fotos hoch, bzw. stehlen sie ein Foto aus dem Internet und dann gibt es nur das eine.)
  • Wenn im Profil kaum Informationen stehen - (Betrüger legen oft viele Profile an, jedes komplett auszufüllen wäre zu viel Arbeit . seien sie besonderst Vorsichtig!)
  • Prüfen sie Fotos mit der Google Bildersuche und mit Tineye ob die Fotos noch wo anderst im Internet auftauchen (Ist keine 100% Sicherheit):
  • https://www.google.de/imghp?hl=de&tab=wi   (Klicken sie auf das Kamerasymbol)
  • https://tineye.com/
  • Schicken sie niemals initme Fotos von sich oder machen über einen Videochat intime Handlungen. - (Betrüger können dies für eine Erpressung benutzen)
  • Sprechen sie mit Freunden und der Familie über ihren Kontakt. - (Holen sie sich eine zweite und dritte Meinung ein)
  • Wenn Jemand nach 2-3 mal schreiben von Liebe spricht, Finger weg! - (Betrüger wollen schnell eine emotionale Bindung aufbauen, kann das nach 2-3 mal schreiben schon der Fall sein?)
  • Bestehen sie auf einen Videochat mehrmals - (Betrüger werden versuchen das es nie dazu kommt, oder sie spielen ihnen einen Versuch vor, indem es kurz so scheint das der Videochat funktinoiert, dann aber die Verbindung getrennt wird. Sie haben ihr Gegenüber also nicht gesehen, vielleicht kurz gehört, dass war es dann. Es soll auch schon vorgekommen sein, dass Betrüger ein Video einspielen und sie sehen tatsächlich kurz ihre vermeintliche Liebe, aber es ist nur ein Video. Es dauert in der Regel nur sehr kurz, sie werden nichts persönliches fragen können und es wird auch zu keinem weiteren Videochat kommen. In Ausreden erfinden sind Betrüger Weltmeister.)
  • Schicken sie niemals Geld - (Damit haben die meisten Betrüger kein Interesse mehr an ihnen)
  • Machen sie gleich von Beginn an klar, dass sie niemals Geld senden werden - (Sie können gleich in ihrem Profil schreiben, dass sie niemals Geld senden werden und über Betrüger bescheid wissen. Auf flirxx.com gibt es so eine Funktion schon integriert.)
  • Achten sie darauf, ob sie auf ihre Fragen klare Antworten bekommen - (Betrüger sprechen oft schlecht Englisch und/oder benutzen fertige Satzteile. Sie werden keine individuellen Antworten erhalten.)
  • Machen sie klar, dass sie mit Freunden und der Familie über den Kontakt reden - (Betrüger lieben die Anonymität, je mehr Publikum, je weniger Interesse.)
  • Sagen sie sehr bald, dass sie keinen Sex ohne Beziehung wollen und beim ersten Treffen der Sex kein Thema sein sollte.
  • Wenn etwas zu schön ist um wahr zu sein, dann ist es meistens auch so. - (Träume sind etwas für die Nacht. Es gibt kaum ein 20 jähriges Mädchen, dass einen 50 jährigen Mann sucht ;) )
  • Informieren sie sich über Einkommen, Gebühren, soziale Sicherheit, Gesundheitssystem und Sicherheitslage des Landes aus dem ihr Gegenüber kommt.
  • Lernen sie Sprache und Kultur des Landes ihres Gegenüber kennen.
  • Frauen sollten nicht Alleine in ein Land reisen wo die Scharia gilt. - (Es kam schon vor, dass eine Frau in solch einem Land vergewaltigt wurde, dies anzeigte und dafür selbst ins Gefängnis kam.)
  • Melden sie eine Auslandreise bei ihrem Außenministerium - (Links folgen)
  • Prüfen sie bei Verdacht auf Betrug folgende Seiten: (links folgen)
  • Erstatten sie immer Anzeige bei Betrug, auch wenn das Geld weg ist.
  • Versuchen sie niemals sich an den Betrügern zu rächen.

 

Jedes Jahr finden sich viele neue Partner aus der ganzen Welt. Auch für sie ist das möglich. Als verantwortungsvoller Betreiber ist es uns allerdings ein Anliegen auch über die Gefahren zu informieren. Wir schützen unsere Mitglieder durch Aufklärung und der Meldefunktion. Damit steht einer neuen echten Liebe nichts mehr im Weg!

03.07.2018
 
Comments
Order by: 
Per page:
 
  • There are no comments yet
Actions
Rating
0 votes
Recommend
C
H
A
T